Tanztherapie bei Krebs - Tanzen, Loslassen, Achtsamkeit erfahren. Bei Elana G. Mannheim.

Tanztherapie in der Krebsnachsorge

Fortbildung für TanztherapeutInnen:

Tanztherapie mit Krebsbetroffenen

19. - 22.04.2017 in Freiburg -
                                     nur noch  1 Platz frei!  
                            
                          

Krebspatienten sind nicht nur in onkologischen Reha-Kliniken anzutreffen, sondern auch in jeder privaten Praxis, im sozialen wie im familiären Umfeld. Die Fortbildung richtet sich an ausgebildete TanztherapeutInnen, die bereits mit Krebsbetroffenen arbeiten oder dies beabsichtigen. Es wird sowohl  psychoonkologisches Grundlagenwissen vermittelt als auch ein tanztherapeutisches Konzept am eigenen Leib erfahrbar gemacht, um Krebsbetroffenen empathisch und kompetent begegnen zu können.

Ort:                         Freiburg i. Brsg.
Termin:                    Mi. 19.04.2017, 10.30h
                               bis Sa. 22.04.2017, 13.00h
TN-Gebühr:              480 € 
Umfang:                   32 UE
BTD Fobi-Punkte:      20

Inhalte: Krebsentstehung, -ursachen, -behandlung. Krankheitserleben, -belastungen und -verarbeitung. Umgang mit Sterben und Tod, Familie und soziales Netz. Inhalte tanztherapeutischer Arbeit in Gruppen- und Einzelarbeit. Aktueller Forschungsstand.

Die Teilnehmer erhalten eine Teilnahmebescheinigung.
Die gesamten Kosten für Teilnahme, Anreise und Unterkunft/Verpflegung sind steuerlich anrechenbar.

Teilnehmerstimme:
"Für mich war die Fortbildung sehr wichtig, impulsgebend und ich habe sie in jeder Hinsicht als Top-Fortbildung erlebt: Top-Qualität, Top-Organisation, Top-Referenten! Vor allem die wissenschaftlich fundierte Vorgehensweise ist sehr beeindruckend und ein wichtiger Beitrag für die Anerkennung tanztherapeutischer Interventionen als wirksame begleitende Therapieform im Rahmen der onkologischen Therapien. Damit erweist E. Mannheim und die von ihr konzipierte und in wesentlichen Teilen durchgeführte Fortbildung auch der Anerkennung des Berufsbildes einen wichtigen Dienst."
von Ute Schmidt, Erzhausen.

Zur Anmeldung bitte den Anmeldekupon im Flyer hier ausdrucken, ausfüllen und schicken, faxen oder mailen. Sie erhalten dann eine Anmeldebestätigung mit weiteren Informationen.